Ausbildung

Kaffee kochen kannst du woanders

Mehr als nur eine Ausbildung

Du kochst guten Kaffee? Schön für dich!

Bei uns lernst du was anderes. Denn wir sehen in dir keine billige Hilfe für einfache Tätigkeiten, sondern unsere Fachkraft von morgen – und behandeln dich auch dementsprechend. Von Anfang an übernimmst du bei uns Verantwortung und arbeitest aktiv mit.

Dich bei FRIWO auszubilden, heißt für uns mehr, als dir nur das berufliche Fachwissen zu vermitteln. Wir möchten, dass du deine eigenen Potentiale entdeckst und dich persönlich weiterentwickelst. Mit möglichst vielen Einblicken in unterschiedlichste Abteilungen und eigenständigen Azubi-Projekten wollen wir es dir ermöglichen, selbst herauszufinden, was dir Freude bereitet und wo du später deine beruflichen Schwerpunkte legen möchtest. Damit du eine langfristige Stütze für unser Team wirst.

Aller Anfang muss nicht schwer sein

Niemand begibt sich gern alleine auf unbekanntes Terrain. Um dir den Anfang so leicht wie möglich zu machen, setzen wir seit vielen Jahren auf ein Patensystem. Eine Auszubildende oder ein Auszubildender aus einem höheren Lehrjahr stehen dir für alle Fragen zur Seite und begleiten dich nicht nur durch deinen ersten Tag bei uns, sondern durch deine gesamte Lehrzeit. So findest du auch schnell Anschluss an die anderen Azubis – welche sich allesamt mehr als gut verstehen. Das wirst du nicht nur während der täglich gemeinsam verbrachten Pausenzeiten und auf unseren Azubi-Ausflügen feststellen, sondern auch im privaten Bereich. Denn Ausbildung bei FRIWO heißt auch, neue Freunde zu finden. Und damit auch noch genug Zeit für die anderen Freunde bleibt, setzen wir dabei auf eine 35 Stunden-Woche und 30 Tage Jahresurlaub.

Mühe geben lohnt sich: Unser Azubi-Bonus-Fond

Natürlich sollte es dein eigener Antrieb sein, stets dein Bestes zu geben. Aber ein zusätzlicher Anreiz kann nicht schaden! Deshalb belohnen wir gute Leistungen in Schule und Betrieb mit unserem hauseigenen Azubi-Bonus-Fond: Über die komplette Ausbildungszeit hinweg erhälst du von uns für jede einzelne Note Geld auf ein Sparkonto, welches am Ende deiner Lehrzeit ausgezahlt wird. Auf diesem Wege kannst du dich später gleich doppelt freuen: Über deine bestandene Abschlussprüfung und über das nötige Kleingeld, dies gebührend zu feiern oder dich selbst mit der Erfüllung eines lang ersehnten Wunsches zu belohnen.

Wer kommt, bleibt.

Natürlich soll die Ausschüttung des Azubi-Bonus-Fonds nicht unsere letzte Zahlung an dich sein: Wir wollen, dass du bleibst. Wir sind stolz auf unsere hohe Übernahmequote und die vielen ehemaligen Azubis, die heute bei uns fest im Sattel sitzen. Werde auch du Teil davon!

Ein starkes Team. Nicht nur auf der Arbeit!

Was unsere Azubis an FRIWO begeistert und sie zusammenschweißt?

Das sagen sie euch selbst, hier und auf Social Media

"Warum ich bei FRIWO bin? Weil ich dank der flexiblen Arbeitszeiten meinen Tag selbst gestalten kann."

Björn Unland, Auszubildender zum Industriekaufmann

"Ich bin bei FRIWO, weil ich in meinen Ausbildungen technische und kaufmännische Aspekte miteinander verknüpfen kann und somit für die Zukunft gut aufgestellt bin."

Antonia Redbrake, Auszubildende zur Elektronikerin, Kombi-Ausbildung Industriekauffrau/Bachelor of Arts

"Warum FRIWO? Weil das Team so verlässlich ist wie unsere Produkte."

Sebastian Scheidt, Auszubildener zum Industriemechaniker

"Vom Azubi zum Produktmanager - solche steilen Karrieren sind bei FRIWO schon in jungen Jahren möglich!"

Julian Knappheide, ehemaliger Auszubildender im dualen Studium und heutiger Produktmanager

Ihr kompetenter Ansprechpartner bei FRIWO

Iris Beckmann
Human Resources