Mein Beitrag für eine grünere Umwelt

Erfahrungsbericht von Thomas Röhl,
Werkstudent im Bereich E-Mobility

Hallo, mein Name ist Thomas Röhl

Ich arbeite seit Juli 2020 als Werkstudent in der E-Mobility Abteilung bei FRIWO.

Nach meinem Abitur an einem technischen Gymnasium war ich im Rahmen des freiwilligen Wehrdienstes in der Schiffselektrotechnik bei der deutschen Marine tätig.

In dieser Zeit wurde mir schnell klar, dass mir die Arbeit in der Elektrotechnik viel Spaß macht und ich mich in diesem Themenfeld weiterbilden möchte. Somit absolvierte ich bereits meinen Bachelor und aktuell mein Masterstudium der Elektrotechnik an der FH Münster.

Auf FRIWO wurde ich durch einen Freund und ehemaligen Kommilitonen aufmerksam, der als Softwareentwickler auch hier in der E-Mobility Abteilung tätig ist. Wie sich später zeigte, war er nicht das einzige bekannte Gesicht.

 

Thomas Röhl nimmt Justierungen an dem FRIWO E-Kart vor
Thomas Röhl modifiziert den E-Scooter eines Kunden

Junges und motiviertes Entwicklungsteam

Mit einem Durchschnittsalter von knapp über 30 Jahren ist die E-Mobility Entwicklungsabteilung eine der jüngsten Abteilungen der Firma, was sich natürlich  positiv in unserer Arbeitsweise widerspiegelt.

Unser junges und vor allem motiviertes Entwicklungsteam bietet neue Denkansätze in einem  innovativen Themengebiet wie der Elektromobilität. Durch die netten und engagierten Kolleginnen und Kollegen konnte ich mich schnell in meine Aufgaben einarbeiten.

In meiner Funktion als Werkstudent bin ich Teil des Teams und aktiv an den Projekten beteiligt. Es ist sehr interessant, den Entwicklungsprozess eines neuen Produktes von Beginn an mitzuerleben und die Prototypen in einem Fahrzeug zu testen.

Besonders spannend wird es, wenn wir selbst Testfahrten mit FRIWO-E-Scootern durchführen oder an coolen Fahrzeugen wie dem FRIWO-Kart arbeiten können. Als Werkstudent bei FRIWO hat man die Möglichkeit von Beginn an Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu arbeiten.

 

Die Arbeit mit nachhaltiger Mobilität

Ich bin froh, dass ich meine technischen Fähigkeiten bei einem so wichtigen Thema wie nachhaltiger Mobilität einsetzten kann und dabei auch noch viel Spaß bei der Arbeit habe.

Somit kann ich meinen Teil für eine grünere Umwelt mit meiner Tätigkeit bei FRIWO leisten und die erlernten theoretischen Inhalte direkt anwenden.

 

Thomas Röhl im Prüfstand der FRIWO-E-Mobility

Neugierig geworden?

Du willst dich über aktuelle Jobangebote informieren oder mehr über unsere Werkstudenten und ihre Erfahrungen bei FRIWO erfahren?

Dann schau doch mal in unserem Karriereportal vorbei oder besuche uns im Social Web!